Forderungsmanagement

Inkassounternehmen Hamburg

InkassoService Alstertal – Forderungsmanagement

Gute Voraussetzungen

Forderungsmanagement ist ein Begriff aus der klassischen Buchhaltung. Unter anderem sind folgende Arbeitsschritte in der Buchhaltung unter diesem Begriff zusammengefasst:

  • die Aufnahme und Verwaltung der Kundendaten
  • die Verwaltung der Auftrags- bzw. Vertragsdaten
  • die Rechnungsstellung
  • das kaufmännische Mahnwesen und
  • das Inkassoverfahren.

Danach ist Inkasso ein Teilbereich jeder Buchhaltung und ein normaler Arbeitsschritt des Forderungsmanagements. Viele Unternehmen und Dienstleister vermeiden das Wort Inkasso und wählen stattdessen den Begriff Forderungsmanagement, auch wenn sie damit grundsätzlich das Gleiche meinen.

Ziele des Forderungsmanagements

Ein gut organisiertes und stabiles Forderungsmanagement (also alle 5 oben aufgeführten Schritte) ist die Grundlage für eine kaufmännisch korrekte Buchhaltung und ein Faktor bei der Gewährung von Krediten und Förderzuschüssen. Darüber hinaus können so auch Forderungsausfälle in den meisten Fällen von vorne herein vermieden bzw. wieder hergestellt werden und die Liquidität im Unternehmen erhalten bleiben, ohne fremde und teuer Mittel der Banken in Anspruch zu nehmen.

Wir beraten Sie

Wir schauen uns Ihre Datenverwaltung und die einzelnen Arbeitsschritte im Forderungsmanagement in Ihrer Buchhaltungsabteilung an (Dauer: ca. 2 Stunden) und fassen anschließend unsere Beobachtungen und Empfehlungen schriftlich für Sie zusammen.

Für unsere Recherchen bei Ihnen vor Ort sowie die anschließende Beratung und unsere Empfehlungen berechnen wir einen Pauschalpreis von EUR 255,– zzgl. Mwst. (Im Umkreis von 50 Km zu unserem Büro fällt keine Fahrkostenpauschale an.)